Presse

Liebe Medienvertreter,

trotz mancher Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind auch 2020 im OstseeFerienLand vier neue LandKunstStücke entstanden: der „Schwimmknick“ bei Gut Rosenhof nördlich von Grube, die Klanginstallation „kreise kreise“ bei Gut Krummbek in Schashagen, das „Mobile Home“ vor dem Geflügelhof Wulf in Groß Schlamin und der „Landarbeiter“ auf der Wiese am Dunker’schen Platz in Grube.

Damit ist das Landschaftskunstprojekt auf Initiative des Vereins LANDKUNSTSTÜCK e.V. seit dem Auftakt im Jahr 2017 auf mittlerweile zwölf Skulpturen und Installationen gewachsen. 2021 folgen noch zwei weitere. Derzeit werden alle Standorte durch eine beschilderte Radroute miteinander verbunden. So können sich die Besucher über die schon länger stattfindenden geführten Touren hinaus alle Kunstwerke individuell erschließen.

Die Kollegen von den „Lübecker Nachrichten“ haben uns schon mehrere ausführliche Geschichten gewidmet, der NDR hat LANDKUNSTSTÜCK sowohl im Fernsehen („Schleswig-Holstein Magazin“) als auch im Radio („Welle Nord“) vorgestellt. Auch „der reporter“, das „Ostsee-Magazin“, „[Mohltied!]“, das „Bauernblatt“ und der „Stern“ haben über uns berichtet.

Die Pressemitteilungen zu den bisherigen Eröffnungen finden Sie hier: 2017, 2018, 2019 und 2020. Das folgende Bildmaterial zu den verschiedenen LandKunstStücken können Sie gerne kostenfrei für Ihre Berichterstattung nutzen. Einfach anklicken, das Originalbild öffnet sich in einem neuen Browserfenster zum Download durch Rechtsklick! Den korrekten Fotohinweis finden Sie im Dateinamen.

„Schwimmknick“ (Inga Momsen, 2020)
auf einem kleinen, künstlich angelegten Teich bei Gut Rosenhof nördlich von Grube (Richtung Siggeneben rechts hinter dem Wald)





„kreise kreise“ (Maria Malmberg, 2020)
gegenüber der Einfahrt zu Gut Krummbek (Schashagen, Dorfstraße 5)



„Mobile Home“ (Arno Neufeld, 2020)
direkt vor dem Geflügelhof Wulf an der Hauptstraße 14 in Groß Schlamin (Schashagen)





„Landarbeiter“ (Johannes Caspersen, 2020)
auf der Wiese am Dunker’schen Platz in Grube



—————

„Generationen-Allee“ (Winni Schaak, 2019)
beim Hof von Carsten Siems an der Hauptstraße 31 in Riepsdorf




„Bodenpunkte“ (Sigrid Stegemann, 2019)
auf den Salzwiesen des Reiterhofs Hopp (Torsten und Hilke Hopp) am Langenredder in Grömitz-Lenste



„Stammgäste“ (Johannes Caspersen, 2019)
am Paasch-Eyler-Platz in Grube



„Baum – Mensch – Baum“ (Margit Huch, 2019)
zwischen Dahme und Kellenhusen, am Dahmer Weg / Vogelsang nahe Hof Bokhorst (Kay Friedrich Axt und Dr. Enja Moritz)


„von bienen und blüten“
(Gedicht von Doris Runge auf einer Gartenbühne von Hans-Joachim Mocka, 2019)
auf dem Apfelhof Grimm (Friedrich-Christian und Caroline Grimm) in Grömitz-Cismar




„Stein wie eine Landschaft“
(Ulrich Lindow, 2018)
am Kattenberger Schulweg bei Hof Kattenberg (Matthias Dammer und Sabine Höft-Dammer) nahe Grömitz-Cismar





„Splitter“
(Jobst von Berg, 2018)
in einem ehemaligen Silo auf Hof Körnick (Hans-Wilhelm Meier) an der B 501 südwestlich von Grömitz






„Knolle“
(Ulf Reisener und Ingo Warnke, 2017)
auf Steensen’s Bauernhof (Oke und Eike Steensen) in Grömitz-Cismarfelde






Alles Weitere über unser Projekt finden Sie natürlich stets aktuell auf dieser Website. Und wir halten Sie gerne auch persönlich auf dem Laufenden. Wenden Sie sich einfach an

Ekkehard Briese
Vorsitzender LANDKUNSTSTÜCK e. V.
info@landkunststueck.de
Tel. 0171 6252957